Once upon a time – Halloween at Tokyo Disneyland

Wie so viele Andere auch, bin ich mit Disney-Zeichentrickfilmen aufgewachsen. Bernard & Bianca, Arielle und Die schöne und das Biest habe ich heiß und innig geliebt, bei König der Löwen musste mein Taschengeld sogar ganze drei Mal für einen Kinobesuch herhalten. Mit zunehmendem Alter kamen mir die Geschichten jedoch immer simpler und das Gesinge immer ähnlicher vor (wobei ich gerade letztens erst Frozen gesehen habe und gar nicht mal so übel fand…), und das Interesse an den klassischen Disney-Animationen verlor sich letztlich in der Komplexität des Erwachsenwerdens.

Ich setzte Disney eigentlich immer mit „Kindern“ und „Kindheit“ gleich und war daher umso überraschter, als ich auf den Disney-Hype in Japan traf. In den meisten japanischen Haushalten findet man höchstwahrscheinlich irgendetwas Disney-mäßiges (ob das jetzt die Tasse, die Lunchbox oder der Toilettenpapier-Halter ist), es gibt Fernsehshows, in denen Disney-Produkte für junge Frauen angepriesen werden, in einem der Disney-Hotels (inkl. Mickey-Besuch) zu heiraten, ist so beliebt wie teuer, Disney-Fans (vor allem junge Frauen) gehen mehmals im Jahr in die Parks, – und Tokyo Disneyland hat somit auch angeblich im Vergleich zu anderen Themenparks weltweit die zweithöchsten Besucherzahlen!

Da mich (als völlig Halloween-unbedarfte Deutsche) die Halloween-Dekorationen interessierten, und um auch ein wenig dem ganzen Hype auf den Grund zu gehen, beschlossen wir, eines schönen Wochentages im Oktober, das Tokyo Disneyland zu besuchen. Und ich muss sagen, ich hatte tatsächlich meinen Spaß, und zwar den ganzen Tag lang! Damit meine ich nicht nur die Attraktionen, selbst wenn ich Haunted Mansion, Space Mountain, die Umzüge und vor allem die Once upon a time – Projektion schon spannend fand, – sondern ebenso die Atmosphäre. Auch wenn natürlich alles künstlich ist, die Deko, das Schloss und sogar die Müllmänner, ist es so perfekt organisiert, jedes Lächeln so gut einstudiert, dass es echt wirkt und man tatsächlich dem Charme Disneys erliegt. So wird man mit der Begeisterung der ganzen anderen Besucher hineingezogen in diese magische Welt, kauft sich die Minnie Maus-Ohren und lustigen Hüte und anderen Kram, den man eigentlich gar nicht braucht, und genießt den Augenblick. Denn wo sonst bekommt man eine perfekte Welt inklusive all seiner Kindheitshelden so farbenreich präsentiert..?

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.