Tokyo Cafe Review: Nagi Shokudo in Shibuya

 

Mit Shibuya assoziiert man ja gerne das immer hippe immer junge Mode- und Club-Viertel sowie die wohl berühmteste Straßenkreuzung der Welt, an deren Fußgängerampeln sich, bis es grün wird, alle zwei Minuten Hunderte von Menschen ansammeln, die dann gleichzeitig die Straße überqueren. Abseits des Spektakels in Bahnhofs-Nähe, man glaubt es kaum, findet man aber auch schnell ruhigere Wohngegenden mit italienisch angehauchten Restaurants und Pfannkuchen-Cafes (in Tokyo gerade DER Hit). Genau dort, etwa 600m vom Bahnhof (Süd-Ausgang) entfernt, fanden wir auch, etwas versteckt, Nagi Shokudo (なぎ食堂), ein veganes Cafe/ Restaurant.

Ich bin keine Veganerin, aber ich esse kein Fleisch, und ich mag den Gedanken, etwas Gesundes und Tier-freundliches zu essen, wenn man das so sagen kann. Daher freue ich mich darüber, dass es in Tokyo so einige vegane/ vegetarische Essens-optionen gibt. Aber zurück zu Nagi Shokudo: Zur Lunch-Zeit (12-16 Uhr) kann man sich als Mittagsmenu 3 verschiedene kleinere Gerichte aussuchen, die dann zusammen mit Naturreis, Miso-Suppe und Salat serviert werden. Ich bestellte frittiertes Sojafleisch mit Chili-Soße, Falafel mit Soja-Mayonnaise und frittierten Tofu und Pilze an einer Tomaten-Kokonuss-Soße. Das Essen, das zusammen mit einem Getränk auf 1250 Yen kam, war lecker (vor allem Falafel und Sojafleisch, von dem sogar meine normalerweise Fleisch-essende Begleitung begeistert war) aber für den Preis etwas wenig, fand ich. Als Nachtisch hätte sich zwar noch ein veganer Kuchen (jeden Tag gibt es etwa 3 zur Auswahl) angeboten, ich entschied mich jedoch dagegen.

Das Ambiente und die Inneneinrichtung schwankten zwischen gemütlich und ein wenig schäbig, – gerade die Decke hätte ein wenig mehr (Putz-) Aufmerksamkeit verdient, und allgemein wirkte alles auf den zweiten Blick nicht ganz so sauber. Ich fand zudem ein Haar in meinem Reis, und auch der Salat wirkte nicht ganz so frisch, was eindeutig ein paar Minuspunkte bringt. Nichtsdestotrotz ist Nagi Shokudo ein nettes Cafe, das man mal besuchen kann, wenn man eine kleine Auszeit vom üblichen Shibuya-Trubel sucht und Lust auf etwas Gesundes hat (oder tatsächlich Veganer ist ;)).

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Geschmack: 2 von 3 Punkten

Ambiente: 1.5 von 3 Punkten

Preis: 2 von 3 Punkten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.