Photography and Rikugien

In letzter Zeit war ich keine fleißige Blog-Schreiberin. Tokyo hat mich wie immer auf Trab gehalten, könnte ich nun sagen, auch wenn das natürlich keine gute Ausrede ist. In Wahrheit habe ich mich einfach ein wenig mehr auf die Fotografie konzentriert und das Schreiben etwas vernachlässigt. Seit etwa einem Dreivierteljahr besuche ich nun einen monatlichen Fotokurs und hin und wieder einzelne kürzere Foto-lern-sessions, und auch das Begutachten von Foto-Ausstellungen darf für die ständige Inspiration natürlich nicht fehlen. Dadurch hat sich meine Wahrnehmung in Hinsicht aufs Fotografieren erheblich verändert: Ich achte viel mehr als früher auf Komposition, Farbverlauf, Schärfe und (gewollte) Unschärfe. Ich weiß ungefähr, was bei schlechten Lichtverhältnissen zu beachten ist (auch wenn meine jetzige Kamera da schnell an ihre Grenzen stößt), ich denke darüber nach, warum mir ein Bild gefällt, – oder auch nicht. Und ich bin nun überzeugt, dass Licht einfach der wichtigste Faktor beim Fotografieren ist (…eine Ode an die späte Nachmittagssonne…).

Nach dem geeigneten Licht habe ich auch wieder gesucht, als ich vor einer Woche mit einigen meiner Mitschülern aus dem monatlichen Fotokurs (alles total nette Foto-Nerds) im Rikugi-en war. Der Rikugi-en ist ein historischer Garten/ kleiner Park in der Nähe des Komagome-Bahnhofs und gerade im Herbst sehr beliebt, wie wir feststellen mussten; sogar eine kleine Menschenschlange hatte sich vor dem Eingang gebildet, um sich die farbenfrohen Herbstbäume dieses Jahr nicht entgehen zu lassen. Leider ließen letztere etwas zu wünschen übrig: Nur etwa 40% der Blätter zeigte die ersten Orange- und Rottöne, der Rest grünte immer noch ganz rebellisch gegen die eigentliche Jahreszeit (es war immerhin bereits Ende November!). Nichtsdestotrotz gab es jedoch glücklicherweise dennoch einige fotogene Momente einzufangen, – aber seht selbst 😉

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.