Der Shikoku O-henro – Beginn einer Pilgerreise

Als wir nach den fünf Tagen an Tempel Nr. 23 (Yakuoji) und somit dem letzten Ort unserer allerersten Pilgerreise, ankommen, macht sich Erleichterung breit; endlich am Ziel! In rot- und organge-Tönen hat uns unser Ziel schon von Weitem von einem kleinen Hügel aus entgegengeleuchtet. Der Tempel befindet sich in Küstennähe, was uns zuvor eine entspannte … Mehr Der Shikoku O-henro – Beginn einer Pilgerreise

Als Tourist in Tokyo unterwegs – Vegan Shibuya Tour

Ich erinnere mich noch verschwommen an meinen ersten Besuch in Japan, vor ziemlich genau 12 Jahren; Tokyo mit seinen vielen Sinneseindrücken kam mir damals so faszinierend vor wie noch keine andere Stadt zuvor: Die Scyscraper-Distrikte, die riesigen Reklameschilder mit (für mich damals noch) kaum lesbaren Schriftzeichen, die Menschenmassen, die unzähligen Züge, die im Minutentakt ein- … Mehr Als Tourist in Tokyo unterwegs – Vegan Shibuya Tour

Ein Sommer in Thailand / Tokyo-Burnout???

In meinem Freundeskreis gibt es so einige Menschen, die nach Schule oder Studium die Welt bereist haben, ausgestattet nur mit einem Rucksack mit den allerwichtigsten Utensilien zum (Über-) Leben. Ich hatte nie solche abenteurlichen Ambitionen. Sobald ich wusste, wohin ich mit meinem Studium wollte, nämlich nach Japan, um dort zu leben und zu arbeiten, hatte … Mehr Ein Sommer in Thailand / Tokyo-Burnout???

Vor dem Regen: Kamakura

Bevor sich der diesjährige Sommer wie eine außer Kontrolle geratene Heizdecke über ganz Japan legte und teilweise für Rekordtemperaturen von 39 bis 40 Grad sorgte, hatten wir einen Tagesausflug nach Kamakura geplant. Ein Besuch aus Deutschland und die für Kamakura berühmten Hortensien im Mai/ Juni waren für uns Grund genug, uns am Wocheende zu unmenschlichen … Mehr Vor dem Regen: Kamakura

Streetsnaps in Shimokitazwa – Tokyos Hipster-Viertel

Anfang Mai hatten wir hier in Japan wie jedes Jahr die Golden Week, eine glorreiche Woche voller Feiertage (na ja, immerhin 12 Stunden habe ich dann aber doch gearbeitet). Entgegen meines Plans, einige Tage nur zu Hause zu gammeln entspannen, studenlang Amazon Prime – Serien zu gucken und höchstens mal zum Yoga zu gehen, habe … Mehr Streetsnaps in Shimokitazwa – Tokyos Hipster-Viertel

Tokyo Organic Life 2018 und Slow Fashion in Japan

Gestern war ich mal wieder auf einem größeren Yoga-Event, nämlich “Tokyo Organic Life”, das letztes Wochenende, vom 20. bis 22.4. stattfindet und knapp 35.000 Besucher verzeichnen konnte; die organischen Themen kamen zwar trotz des Namens etwas kurz, da dies hauptsächlich eine Yoga-Veranstaltung ist, aber die Veranstaltung hat mir insgesamt sehr gut gefallen und war, wie … Mehr Tokyo Organic Life 2018 und Slow Fashion in Japan

Sakura und Kimono

Ja, und dann war es auch schon wieder soweit und die Sakura-Zeit war vorbei. Etwa zehn Tage lang konnten wir unter weißen und pinken Farbwolken durch Tokyo schlendern, bevor die Blüten vom Winde verweht wurden und grünen Blättern Platz machten. Der Frühling ist nun in vollem Gange. Die Zeit davor konnte ich dieses Jahr, wie … Mehr Sakura und Kimono